Empowerment Werkstatt

für Betroffene von sexualisierter Gewalt*

am Samstag, 24.09.2022 von 10-20 Uhr im Jugendkulturhaus CAIRO in Würzburg mit veganer Verpflegung. Es finden an diesem Tag keine anderen Veranstaltungen im CAIRO statt, wir haben das ganze Haus für uns. Das CAIRO ist leider nicht barrierefrei. Die Workshops finden in deutscher Lautsprache statt. Es werden keine Fotos von Teilnehmer*innen gemacht. Es ist jederzeit möglich sich rauszuziehen und bspw. einzelne Übungen nicht mitzumachen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldungen per Mail an: femergenz@riseup.net.
Falls wir etwas beachten sollen, damit du gut teilnehmen kannst, falls du Unverträglichkeiten/Allergien hast, oder noch andere Fragen/Bitten, schreib uns das gerne dazu!


Mit der Empowerment-Werkstatt wollen wir uns Räume erschaffen, die wir im Alltag selbst nie oder sehr selten haben. In denen wir uns verletzlich zeigen dürfen. In denen wir uns gut und stark fühlen dürfen, ohne dass uns Betroffenheit dadurch abgesprochen wird. In denen wir uns gegenseitig und selbst stärken können. Kurz gesagt: Wir wollen einfach eine gute Zeit miteinander verbringen. Es geht uns nicht darum in unseren Betroffenheiten zu wühlen, im Gegenteil. Wir wollen unsere einzelnen Betroffenheiten nicht zum Thema machen, keine Rechtfertigungen, keine Vergleiche. Es geht uns darum, ein sensibles Miteinander zu erkunden, zu genießen und zu feiern.
Gewalterfahrungen und Traumafolgen können dazu beitragen, dass man sich vorsichtiger, skeptischer durch die Welt bewegt, weniger Leichtigkeit spürt, und es schwerer fällt Neues auszuprobieren, sich das zuzutrauen. Deswegen schaffen wir uns diesen Raum, in dem wir mutig sein können und unsere Vorsicht akzeptiert wird.

Wie der Tag konkret aussieht:
Vormittags tauschen wir uns darüber aus, was Empowerment überhaupt ist, welche politische Dimension dahinter liegt und wollen daraufhin unsere eigenen Ressourcen und Stabilisierungsstrategien entdecken. Mit einem kleinen Input schauen wir uns an, was eigentlich mit Gehirn Körper und Psyche passiert als Folge sexualisierter Gewalt – denn Wissen ist Macht und kann viel Verständnis für uns selbst mitbringen. Und wir wollen die Themen Grenzen & Konsens erkunden mit Austausch und Übungen.
Nach der Mittagspause geht es in 2 verschiedenen Workshops weiter. Du kannst vor Ort entscheiden was du machen möchtest.

Rap Workshop mit Ele
Die eigene Stimme (wieder) zu finden, sie verschieden einzusetzen und zu spüren was mit ihr alles machbar ist, kann empowernd sein. Genauso wie Worte zu finden, die einem was bedeuten, die vielleicht auch andere bewegen können. Ich will versuchen euch die Angst vor der ersten Hürde zu nehmen – vermutlich werden fast alle zum ersten Mal rappen in diesem Workshop und es darf und wird auch lustig zugehen. Ich schaue gerne flexibel worauf ihr Lust habt, aber wahrscheinlich wird unser Fokus auf dem Schreiben liegen. Du darfst gerne Texte mitbringen, mit denen du arbeiten möchtest, oder Beats die dir besonders gefallen.

Kreativ Workshop mit Salbei und Nuan
Wir orientieren uns in dem Workshop an der Idee ein Zine herzustelle. Ein Zine ist ein kleines Heft, das sehr unterschiedlich aussehen kann, meist ein Thema hat. Zines haben eine Geschichte feministischer Selbstorganisation. Wir wollen aber auch einen Raum schaffen, in denen wir uns ausprobieren können, ohne am Ende ein Ergebnis haben zu müssen.
Wir arbeiten mit verschiedenen Materialien und Techniken: Papier, Stifte, Pinsel, Farbe, Kleber, Schnipsel, Glitzer und alles was euch noch so einfällt. Wir organisieren Material für alle, aber freuen uns wenn ihr eigene Dinge und Ideen mitbringt, gerne auch alte Magazine oder Zeitungen.
Nach einem gemeinsamen Abschluss und Abendessen können alle die wollen den Abend noch miteinander ausklingen lassen. Wir schauen spontan, wonach uns ist – falls du Lust hast Musik aufzulegen, Spiele mitzubringen o.ä. – wir wollen den Abend gemeinsam gestalten, also gerne!

Zu den Workshopleiter*innen: Wir, Nuan, Salbei und Ele sind alle irgendwas mit 20 Jahren alt, nicht-binär und queer, weiß positioniert und Betroffene von sexualisierter Gewalt in Jugend und Erwachsenenalter. Wir machen seit ein paar Jahren Bildungsarbeit zum Thema sexualisierte Gewalt. Wir sind keine Therapeut*innen, sondern wollen teilen, was uns in unseren Aufarbeitungsprozessen an Wissen und Erfahrungen geholfen hat.

*Die Werkstatt ist für alle Betroffene von sexualisierter Gewalt. Sexualisierte Gewalt kann sehr unterschiedlich aussehen und nur du definierst, was du erlebt hast. Wir stellen das bei deiner Anmeldung nicht in Frage. Sexualisierte Gewalt kann auf körperlicher, verbaler, psychischer Ebene, im analogen und digitalen Raum stattfinden. Nicht jede Form wird strafrechtlich verfolgt, was sie nicht weniger zu Gewalt macht. Wenn du Gedanken hast wie “bin ich betroffen genug?”, dann ist die Antwort wahrscheinlich: ja. Sexualisierte Gewalt ist Gewalt und nicht in Ordnung, egal in welchem Ausmaß und du darfst dir sichere Orte suchen und schaffen.

Dieses Projekt wird gefördert von Bildungschancen gGmbH.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: