Aktion und Aktivismus

Wir wollen unseren Einsatz für eine bessere Welt auf die Straße, den öffentlichen oder auch digitalen Raum bringen. Aber wie gehen wir das an? Es gibt eine Vielzahl an Aktions- und Interventionsformen. Es gibt eine Vielzahl an Rollen, die wir als Aktivist*innen einnehmen können. Wir finden es wichtig, sich gemeinsam darüber Gedanken zu machen. Um unsere feministische Grundhaltung auszudrücken und damit sich alle wohl und sicher fühlen, sollten wir bei der Vorbereitung auf eine Demo oder Aktion einiges wissen und mitdenken. Unsere Workshops und Aktionstrainings sollen für feministische Aktionen empowern – egal ob gegen rechts, für ein besseres Klima oder queere Gerechtigkeit!

Workshop: Aktions- und Interventionsformen

Demo ist nicht alles. Es gibt eine Vielzahl und bunte Bandbreite an Aktions- und Interventionsformen. Verschiedene Aktionsformen haben unterschiedliche Vorteile und Wirkungsgrade – aber auch Nachteile, in dem sie z.B. Ausschlüsse produzieren. Bei dem Workshop wollen wir einen Austausch- und Reflexionsraum schaffen, in dem wir über Ziele von Aktionen und deren unterschiedliche Formen nachdenken: Wen und was wollen wir erreichen? Wen denken wir (nicht) mit? Wer hat (keinen) Zugang zu unserer Aktion? Wie können wir die richtige Aktionsform für unser Anliegen finden und dabei möglichst inklusiv sein?

Workshop & Reflexions-Raum: Jede*r ist entscheidend: Das Ökosystem sozialer Bewegung

Aktivist*in sein – was ist das eigentlich? Was für ein Bild entsteht in unserem Kopf, wenn wir von Aktivismus und Aktivist*innen sprechen? Wir sind der Überzeugung, dass jede*r Aktivistin sein kann und dass es jede*n braucht! In dem Workshop wollen wir verschiedene Rollen im „Ökosystem sozialer Bewegungen” sichtbar machen und den Blick für die Bedeutung verschiedener Rollen öffnen. Es braucht sehr viele verschiedene Rollen, um eine neue Welt zu gestalten. Deshalb wollen wir einen Selbstreflexionsraum öffnen, die eigenen Stärken, Interessen und Fähigkeiten zu reflektieren, sich selbstbewusst in so einem Ökosystem positionieren zu können und Wertschätzung für jede Person zu entwickeln.

Aktionstrainings [Flinta*-only]

Ihr wollt eine größere Demo oder Aktion organisieren oder daran teilnehmen? Aktionstrainings helfen dabei, sich gemeinsam auf verschiedene Situationen vorzubereiten. Bei den Aktionstrainings geht es darum, wie wir stabile Bezugsgruppen bilden, schnelle Konsenentscheidungen treffen können und in Aktion gut aufeinander achten können. Außerdem gibt es wissenswerte rechtliche Infos und Tipps zum Umgang, wenn es zu Repression kommen sollte. In unserer Aktionstrainings legen wir insbesondere den Fokus darauf, dass sich alle wohl fühlen und ihre eigenen Grenzen gut kommunizieren können. Auch in stressigen oder unübersichtlichen Situationen ist es wichtig, aware zu bleiben; damit Aktionen für jede*n von uns am Ende eine empowernde Erfahrung bleibt.

Unsere Aktionstrainings sind an den Methoden von skills4action angelehnt.